..
Liebe Kunden,

während sich die internationalen Börsen zu neuen Höchstständen aufschwingen, kommt – wie auch bei anderen Höchstständen Jahre zuvor – wieder verstärkt die bange Nachfrage, ob denn ein Einstieg aktuell überhaupt sinnvoll sei? Schließlich sind die Börsenkurse doch so weit „oben“!

An der Börse gibt es zwar Höchststände, aber kein „oben“!

Wie ist das gemeint?

Lassen Sie uns zur Erklärung einen –  nicht ganz ernst gemeinten – Vergleich zwischen dem DAX (rote Linie) und dem Mount Everest mit seinen imposanten 8849 Metern machen. Wie immer dient der DAX nur als Beispiel, es könnte auch jeder andere Index (z. B. der MSCI World) sein.

Wer unter extremsten Anstrengungen den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, ist tatsächlich ganz oben (mehr geht nicht). Ganz anders an der Börse! Der Dax hat punktemäßig den höchsten Berg der Welt zum ersten Mal im Oktober 2013 (Börsenschluss = 9033 Punkte) überholt.

Auch damals (März 2013) haben viele geglaubt, die Börse sei schon zu weit „oben“, wie der folgende Artikel der „Süddeutschen Zeitung“ zeigt:

.
Aktuell pendelt der DAX zwischen 13 und 14.000 Punkten, was wieder einem neuen Höchststand entspricht. Und wieder glauben die Menschen, die Börse ….

Der Everest entstand durch die tektonische Plattenverschiebung der indischen in die asiatische Platte. Dieser Prozess ist immer noch aktiv und so wächst der Berg immerhin 6mm Jahr für Jahr.

An den internationalen Börsen wirkt eine andere, deutlich dynamischere Kraft, die freie Marktwirtschaft. Diese wird – neben etlichen Rückschlägen (Börsencrashs) – auch in Zukunft immer wieder neue Höchststände hervorbringen. Wenn wir dieser Logik folgen, wird klar:

Das, was wir heute als „oben“ wahrnehmen, wird irgendwann „unten“ sein!

Und was heißt das nun für den richtigen Einstiegszeitpunkt? Das erfahren Sie in dem folgenden Video von Professor Heri:

.

PS: Wäre der Everest seit 1988 dem Wachstum des DAX gefolgt (01.01.1988 bis 31.01.2021 = Durchschnittsrendite von 8,17%), würde dieser heute 118.867 Meter hoch sein 🙂

Wer zum Thema „Einstiegszeitpunkt“ noch mehr erfahren möchte, dem empfehlen wir die folgenden beiden Blog-Artikel von Professor Walz:

.Vielleicht haben Sie die Schlagzeilen rund um die GameStop-Aktie in der Presse verfolgt?

Zumindest eine Zeit lang war das Thema kaum zu übersehen! Auch die Fondsgesellschaft „Dimensional“ war bis zum 3. Februar in die US-amerikanische Einzelhandelskette für Computerspiele und Unterhaltungssoftware investiert. Für alle Interessenten hat Dimensional seinen Anlageprozess anhand von GameStop beschrieben, welchen wir Ihnen hiermit gerne an die Hand geben. Bitte klicken Sie hierzu auf diesen Link bzw. das nebenstehende PDF-Symbol:

Mit herzlichen Grüßen aus Dieburg

Ihr Team der revaluate AG

.

PS: Abonnieren Sie uns auf INSTAGRAM oder folgen Sie unseren Seiten auf facebook oder LinkedIn. Hier gibt es Neuigkeiten, Tipps und immer Aktuelles
aus unserem Tagesgeschäft!

revaluate AG
Schlossgartenweg 3
D-64807 Dieburg (Hessen)

Telefon +49 6071 60776 20
Telefax +49 6071 60776 29
info(at)revaluate.de

Impressum:
www.revaluate.de/impressum/
Datenschutzerklärung:
www.revaluate.de/datenschutz